Nur die blonde Gans gewinnt – so findest Du Deine USP!

Braune Gänse, weisse Gänse, freche Gänse – Gänse sind langweilig. Auch wenn es schöne Gänse mit einer tollen Persönlichkeit sind, sind sie immer noch langweilig. Aber eine Gans mit blonden Haaren, die wäre einfach einzigartig. Willst Du mit Deiner Bewerbung Erfolg haben? Dann sei die blonde Gans!

Hast Du bemerkt, worauf ich hinaus will? Genau, auf Deine USP (Unique Selling Proposition)! Dein Alleinstellungsmerkmal, welches Du wie einen roten Faden durch Deine Bewerbungsunterlagen flechten solltest. Deine Unique Selling Proposition ist nichts anderes, als Dein klarer Wettbewerbsvorteil. Warum diese USP so wichtig ist und wie Du Deinen persönlichen Wettbewerbsvorteil findest, möchte ich Dir mit diesem Artikel mit auf den Weg geben.

„You must be remarkable – you must be a purple cow.“ Seth Godin

Der amerikanische Autor und Unternehmer Seth Godin ist einer der führenden Internet- und Marketing Experten unserer Zeit. In seinem Buch Purple Cow erklärt er uns lebhaft, weshalb wir einer lila Kuh mehr Aufmerksamkeit schenken als einer gewöhnlichen braunen Kuh. Ganz konkret geht es darum, ein Alleinstellungsmerkmal zu finde das aussergewöhnlich ist und mit dem Du Dich von der Konkurrenz abhebst.

So weit so gut, die Theorie leuchtet ein. Jetzt fragst Du Dich bestimmt, wie Du das in die Praxis umsetzten kannst? Genau hier wirds harzig. Wahrscheinlich denkst Du, es gäbe nichts, was Du besser machst als Deine Mitbewerber? Bewerben ist ein wenig wie Lotto spielen – es hat halt einfach auch mit Glück zu tun, oder? Falsch gedacht!

Deine Bewerbung ist eine Marketing Kampagne

Der Begriff des Alleinstellungsmerkmals oder USP gehört zum Grundvokabular im Marketing. Es ist die einzigartige Verkaufspositionierung. Wenn Du es also schaffst, Dich anhand Deines Alleinstellungsmerkmals von Deinen Mitbewerbern zu unterscheiden hast Du einen klaren Wettbewerbsvorteil. Dich erfolgreich zu be-WERBEN ist also nichts anderes, als in die Trickkiste der Marketingexperten und Werbetreibenden zu greifen, unter anderem mit einem Werkzeug namens USP.

Ohne USP bist Du wie alle andern – sei anders!

Auch wenn es im ersten Moment ein wenig hart klingt: Du bist eine Ressource. Deshalb heissen ja die Personalabteilungen auch „Human Resources“ oder kurz HR. Betrachte Dich selbst als Produkt, denn ein Produkt (egal welches) ist immer in irgendeiner Form eine Ressource. Du als Produkt musst nun Deine USP finden. Diese USP soll:

  • kurz und bündig sein (möglichst zusammenfassbar in einem Satz)
  • nachhaltig sein (die Zielgruppe aka Recruiter muss sich daran erinnern)
  • anders sein

Im wirtschaftlichen Sinne bezieht sich eine USP in der Regel auf Zeit, Preis und Qualität. Diese Faktoren lassen sich eins zu eins in die Selbstvermarktung beim Bewerben übertragen. Arbeitest Du schneller als andere? Verlangst Du weniger Lohn als Deine Mitbewerber? Lieferst Du qualitativ hochwertigere Arbeit als Deine Konkurrenten?

Zusammengefasst, finde folgendes heraus:

Merkmal – Vorteil – Nutzen – Beweis

Wer sucht, der findet – so findest Du Deinen USP

Ganz ehrlich, ja es erfordert eine gewisse Kreativität sein eigenes Alleinstellungsmerkmal zu identifizieren und zu formulieren. Deshalb möchte ich Dir Tipps geben, wie Du dabei vorgehen kannst. Suche Dir ein Merkmal, also eine Produkteigenschaft aus, welche Dich einzigartig macht. Hier ein paar Ideen…

1. Alleinstellungsmerkmal: Spezifische Fachkompetenz

Kannst Du etwas, was auf dem Bewerbermarkt nur wenige können? Dann benutzte diese Fähigkeit als Deine USP.

„Vom Rohstoff zum brillierenden Schmuckstück – bei mir sind Ihre wertvollen Steine in den besten Händen!“ (Bewerbung als Edelsteinschleifer)

2. Alleinstellungsmerkmal: Zeit

Bist Du sofort einsetzbar? Nicht an eine Kündigungsfrist gebunden? Oder aber kannst Du ein Vierteljahrhundert an Berufserfahrung in einem bestimmten Fachgebiet vorweisen? Dann ist das Dein perfekter USP.

„Keine Kündigungsfrist – ich bin zupackend sofort einsetzbar!“

3. Alleinstellungsmerkmal: Exklusivität

Vielleicht hast Du bereits einen erfolgreichen Quereinstieg hinter Dir. So punktest Du mit branchenübergreifender Berufserfahrung, wovon jeder Arbeitgeber profitiert. Sprichst Du 5 Sprachen fliessend? Wow, dass können die wenigsten Bewerber vorweisen. Das macht Dich exklusiv und heiss begehrt in jedem Berufsfeld. Nutze diesen Wettbewerbsvorteil! 

„Bei mir gibt es das fliegende Klassenzimmer nicht nur als Unterrichtsbuch zum Lesen, sondern ich fliege mit Ihren Schülern gleich damit auf die Bühne!“ (Quereinsteiger Schauspieler/Lehrer)

4. Alleinstellungsmerkmal: Extras

Viele Bewerber vernachlässigen ihre Talente aus dem privaten Bereich. Das ist wie Perlen vor die Säue geworfen, denn jede Aktivität schärft unsere Kompetenzen. Diese lebensnahen Beispiele untermalen Deine beruflichen Kompetenzen zusätzlich. Vielleicht fällt es Dir beim Finden Deines USP’s leichter, wenn Du Dir überlegst, was Du in Deiner Freizeit unglaublich gerne tust und wie Dein künftiger Arbeitgeber davon profitieren könnte? Pflegst Du in Deiner Freizeit mit viel Liebe und Leidenschaft einen Schrebergarten? Dann setzt Du Dich bestimmt mit dem Zyklus der Natur auseinander. Will heissen, Du studierst die äusseren Bedingungen, triffst Massnahmen um den Ertrag zu steigern und denkst darüber nach, was Du nächstes Jahr besser machen könntest. Dann könnte Dein USP so aussehen:

„Kauffrau mit rekordverdächtigem grünen Daumen – mit mir im Team ernten Sie noch mehr Erfolg!“

5. Alleinstellungsmerkmal: Preis

Alle wollen Kosten sparen. Mach Dir dieses Arbeitgeberbedürfnis zu Nutze, sofern das für Dich drin liegt. Möchtest Du einen Quereinstieg wagen? Dann könntest Du in Deinem Bewerbungsschreiben darauf eingehen, dass Du eine allfällige Lohneinbusse sehr gerne in Kauf nimmst, denn das neue Wissen, welches Du mit dem Quereinstieg erhältst, gleicht den monetären Verlust um ein Vielfaches wieder aus.

„Ihr Überflieger, der sich auch in der Economyklasse pudelwohl fühlt. Überzeugen Sie sich selbst!“

Kein Plan? Dann Plan-B

Wenn Du immer noch auf dem Schlauch stehst und keine passende USP findest, frag mal in Deinem Bekanntenkreis nach, wofür Dich Deine Freunde schätzen. Welche Eigenschaft an Dir, erwärmt ihr Herz?

Anstelle Deiner Freunde kannst Du auch Deinen Chef oder Ex-Chef fragen, sofern ihr das Heu immer noch auf der gleichen Bühne habt. Wichtig ist, diese USP als roten Faden durch Deinen Lebenslauf und das Bewerbungsschreiben durchzuweben.

Als was möchtest Du wahrgenommen werden? Bist Du wissensdurstig und saugst Neues wie ein Schwamm auf? Entwickle mit dieser Eigenschaft eine wirksame USP und beschreibe sie mit konkreten Beispielen im Kurzprofil Deines Lebenslaufs, in den aufgeführten Tätigkeiten Deiner Berufsstationen und natürlich im Bewerbungsschreiben.

Wenn Dir nun immer noch nichts in den Sinn kommt, dass Dich von der Konkurrenz abhebt, dann fährst Du Plan-B. Suche Dir einen beruflichen oder charakterlichen Schwerpunkt aus und betone diesen.

 

Ein Beispiel

Sachbearbeiter/innen gibt es wie Sand am Meer. Was macht Dich spezieller, anders als die anderen? Das könnte Deine zeitliche Flexibilität sein (falls Du noch keine Kinder hast) oder Du könntest im Besitzte eines rekordverdächtigen Tastaturschreibdiploms (hier kannst das üben) sein. Dann könnte Deine USP so aussehen:

„Flexible Sachbearbeiterin, die auch am Wochenende Ihre Kunden bedient!“

„Emsige Sachbearbeiterin, die Ihre Kundenkommunikation schneller schreibt, als die Festplatte liest!“

Das liest sich doch wesentlich spannender als die üblichen Headlines der Bewerbungsschreiben! Auch wenn Du nicht anders bist als die anderen, hast Du ganz sicher ein Talent oder eine Herangehensweise, die nicht jeder hat.

 

Schlussgedanken

Dich heute zu bewerben hat mehr mit Selfmarketing zu tun als je zuvor. Das Angebot übersteigt (je nach Branche) oft einfach die Nachfrage. Da reicht es nicht mehr, den Stellenanforderungen zu genügen.

Du musst wie ein Marktschreier Deine Kunden, also die Arbeitgeber, in 6 Sekunden davon überzeugen Deine Bewerbungsunterlagen zu lesen. Das gelingt Dir am besten, wenn Du Deine Bewerbung nicht nur für den Verstand schreibst, sondern auch fürs Herz.

Das schaffst Du, indem Du Emotionen auslöst. Eine USP weckt Neugier, erzeugt Interesse oder bringt den Leser zum Schmunzeln. Schon hast Du seine Aufmerksamkeit im Sack! Eine erstklassige USP zu entwickeln braucht Zeit, Geduld und Kreativität. Aber ich verspreche Dir, wenn Du eine verblüffende USP gefunden hast, steigert sich die Wirksamkeit Deiner Bewerbung zu 100%.

Bist Du unsicher, ob Deine USP wirkt? Schreib mir eine Mail mit Deiner entwickelten USP und ich sage Dir, wie sie wirkt und ob Du Deine Sache zielsicher gemacht hast!

Selma Kuyas

Selma Kuyas

Job Coach & Bewerbungsexpertin

Ich bin Selma, Deine Bewerbungsexpertin und Mutmacherin - mit meiner Unterstützung landest Du sicher bei Deinem Karrieresprung!

Das könnte Dich auch interessieren

 
Existenzangst? Mehr Mut zur Kündigung!

Existenzangst? Mehr Mut zur Kündigung!

  Selber den Job zu kündigen, das braucht viel Mut! Warum? Weil es uns dort packt, wo es wehtut - bei unserer Existenzangst. Weshalb das so ist und wie Du diese Angst bezwingst, erfährst Du in hier!  In Zeiten hoher Bewerbungskonkurrenz und Jobmangel (in gewissen...

mehr lesen
So gelingt Dein Quereinstieg in einen anderen Beruf!

So gelingt Dein Quereinstieg in einen anderen Beruf!

  "Falls ihr mich sucht, ich bin im Wandel." So oder ähnlich tönt es in den Köpfen derer, die sich eine komplett neue berufliche Richtung wünschen. Was Du für einen erfolgreichen Quereinstieg beachten musst, verrate ich Dir in diesem Artikel.    Unsere...

mehr lesen